5 gastro­nomische Getränke­trends 2017

getraenke trends 2017 690x460 - getraenke gastronomie 5 gastro­nomische Getränke­trends 2017

Von Alkoholfreiem bis zum Cocktail: Welche Getränke und Trinkanlässe sind dieses Jahr angesagt? 5 Trends für 2017. 

1. Alkoholfrei: hochwertige Speisenbegleitung „ohne“

Ein Mehr-Gänge-Menü mit Weinbegleitung anzubieten, gehört zum guten Ton. Doch was ist mit Gästen, die keine alkoholischen Getränke zum Essen möchten? In der Regel bestellen sie etwas zu trinken, das in punkto Genuss – und Abstimmung auf die Speise – nicht auf Augenhöhe mit dem Wein ist. Im Zweifelsfall eine Apfelschorle. Erste Restaurants wie das „Horváth“ in Berlin (zwei Michelin-Sterne) bieten jetzt – der erste der Getränketrends – alkoholfreie, hausgemachte Getränke korrespondierend zu den im Menü verwendeten Zutaten an. Zum Beispiel Birnensoda mit Paprikareduktion und Minze, ein geschäumtes Malzbier mit Apfelsaft und Zitronenzesten oder ein Waldmeistersirup mit Chardonnay-Essig und Gemüsesaft – das ist erwachsen, hochwertig und individuell. Auch das Berliner Restaurant „einsunternull“ (ein Michelin-Stern) arbeitet mit hausgemachten alkoholfreien Drinks, unter anderem mit experimentellen Gärgetränken wie Kombucha und Wasserkefir. 

Meine Trends 2 bis 5 und Buchtipps finden Sie auf dem Blog von GO IN.

1 Kommentar

  • Die Getränke hören sich echt lecker an! Oft findet man nur die 0815-Softgetränke in den Restaurants, obwohl man gerne auch etwas anderes alkoholfreies ausprobieren würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.