Tablespots übernimmt Gourmeo

Das Reservierungsportal Tablespots — wir haben das Konzept hier schon einmal vorgestellt — hat den Mitbewerber Gourmeo übernommen, unter dessen Namen geht es jetzt weiter. Wir haben mit Tablespots-Mitgründer Tobias Böcker gesprochen.

Tobias, Euer Angebot läuft nun unter dem Namen Gourmeo — warum habt Ihr Euch gegen Euren ursprünglichen Namen entschieden, Gourmeo wiederum war ja Euer Mitbewerber?
Durch den Zusammenschluss von Tablespots und Gourmeo standen wir vor der Entscheidung, unter welchem Markennamen wir in Zukunft gegenüber Gastronomen und Kunden auftreten. Mit Blick auf unsere zukünftige Ausrichtung, bei der Qualität im Vordergrund steht, haben wir uns für den Namen Gourmeo entschieden.

Was bedeutet die Veränderung für die bestehenden Restaurant-Partner, sowohl von Alt-Gourmeo und Ex-Tablespots? Gab es nicht Verunsicherung bei den Gastronomen, als ihnen der Wechsel angekündigt wurde?
Für unsere Partner-Restaurants hat sich vom Ablauf her nichts verändert. Sie werden nach wie vor über Reservierungen per E-Mail und SMS informiert und haben absolute Flexibilität beim Einstellen ihrer Angebotszeiträume. Lediglich der Design-Relaunch ermöglicht uns, unsere Partner noch besser darzustellen.

Tobias Böcker

Tobias Böcker

Hat sich für den Endkunden etwas verändert?
Der neue Leitspruch von Gourmeo lautet „Unvergessliche Fine-Dining Erlebnisse zum Genießen mit Ihren Liebsten. Nur für Mitglieder. Mit bis zu 50% Preisvorteil.“ Bestehende Kunden haben nach wie vor direkten Zugang zu unseren Angeboten, neue Nutzer müssen allerdings eine kostenlose Mitgliedschaft beantragen. Wir arbeiten inzwischen mit über 400 Partner-Restaurants zusammen und möchten diesen ermöglichen, die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Daher der Gedanke des privaten „Shopping-Clubs“.

Ihr bietet jetzt auch „kulinarische Erlebnisse“ zu besonderen Preisen an — was darf man darunter verstehen?
Pünktlich zum Valentinstag haben eine weitere Neuheit eingeführt: die Gourmeo Experiences. Unsere Kunden haben nun die Möglichkeit, unvergessliche kulinarische Erlebnisse in unseren Restaurants mit bis zu 50% Preisvorteil zu entdecken. Für den 14. Februar haben wir für unsere Mitglieder besondere romantische Dinner zum Beispiel im Parioli in Berlin oder dem „VUE Maximilian“ in München ausgehandelt.

Vielen Gastronomen schwirrt vor lauter Gutschein-, Bewertungs– und Empfehlungsportalen der Kopf. Warum sollte sich ein Restaurant, zumal ein hochwertiges und etabliertes, für eine Zusammenarbeit mit Gourmeo entscheiden?
Mit dem Zusammenschluss von Gourmeo und Tablespots geht ein klares Qualitätsversprechen einher. Wir bringen anspruchsvolle Kunden mit den passenden Restaurants zusammen. Bei uns geht es nicht darum, Restaurants bis auf den letzten Platz mit Schnäppchenjägern zu füllen. Einzig und allein das gute Essen steht im Vordergrund. Restaurants, die ihre Besonderheiten präsentieren und mit zielgerichteten Angeboten Neukunden gewinnen möchten, sollten sich auf jeden Fall mit uns in Verbindung setzen.

Mehr Informationen:
www.gourmeo.com

Lesen Sie außerdem:

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 1 = vier

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>