Sicher nach Hause im eigenen Auto: The NightDriver


Nach der Party mit dem eigenen Auto heimfahren – das geht freilich nur, wenn der Fahrer nüchtern bleibt. Jeder Gastronomie-Besitzer jedoch weiß: Immer wieder überschätzen Gäste ihre Fahrtüchtigkeit und unterschätzen die Drinks, die sie im Verlauf des Abends eingenommen haben. Die Hemmschwelle sinkt und die Folgen, die das alles haben kann, sind bekannt. Die Alternative: ein Taxi nehmen. Oder bei jemand anderem mitfahren. Oder: im eigenen Wagen heimfahren lassen.

Letzteres wird jetzt in Berlin als Service angeboten: Die Chauffeure von The Nightdriver fahren den Kunden in dessen eigenem Auto heim. Dieser kann dabei so viele Personen mitnehmen, wie zusätzlich in seinem Fahrzeug befördert werden dürfen – etwaige Zwischenstopps zum Absetzen der weiteren Fahrgäste auf dem Weg sind inklusive. Die Chauffeure tragen Jacketts, treten höflich und zuvorkommend auf, sie verfügen über einen Personenbeförderungsschein und seit mindestens acht Jahren über eine Fahrerlaubnis. Und verhalten sich diskret: „Dafür garantieren wir. Wir gehen davon aus, dass The Nightdriver sich als ein exklusiver Service etabliert, den auch Prominente und VIPs nutzen werden“, so Geschäftsführer Dirk Ninnemann.
Den Nightdriver rufen kann der Kunde entweder über die kostenlose Rufnummer 0800-NIGHTDRIVER, über eine E-Card fürs Handy (die eine SMS an den Dienstleister schickt) oder über die Nightdriver-App für iPhone und Android. Innerhalb des Berliner Stadtgebiets kostet der Service 69 Euro. Aktuell werden die Clubs, Bars und Restaurants der Stadt für Kooperationen angesprochen. In der Regel wird der Mitarbeiter im Service dem Gast die Empfehlung aussprechen, den Dienst zu nutzen. Damit er das gerne und proaktiv tut, hat man eine Incentivierung vorgesehen: Pro vermitteltem Auftrag gibt es 10 Euro für die Trinkgeld-Kasse.
Und wie kommt der Chauffeur denn zum Club und aus Wilmersdorf, Spandau oder dem Neuköllner Süden wieder zurück in die City? Aktuell werden die Chauffeure vom Unternehmen selbst zur Location gefahren und am Zielort abgeholt. Ninnemann: „In Zukunft wollen wir mit einer Kombination aus Klapp-Fahrrädern und ÖPNV-Nutzung arbeiten.“ Und auch dann gilt das Versprechen: Binnen 30 Minuten ist der Nightdriver am vereinbarten Abholort. Demnächst, so sehen es die Pläne des Unternehmens vor, auch in weiteren A-Städten.

www.thenightdriver.de

Lesen Sie außerdem:

2 Kommentare auf “Sicher nach Hause im eigenen Auto: The NightDriver

  1. Herzlichen Glueckwunsch zum gelungenen Start in Berlin. National geplant mit den Niederlassungen von e-concierge. Wir freuen uns darauf.

    euer Concierge Gerry

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,

    der Heimfahrservice, TheNightDriver, wird ab sofort in Berlin für 49,00 Euro angeboten. Für Brandenburg gilt weiterhin die „Berliner“ — Grundgebühr zzgl. 1 Euro Aufschlag, ab Stadtgrenze, für jeden hinausgefahrenen Kilometer in Richtung Brandenburg.

    Mit freundlichem Gruß

    Dirk Ninnemann
    Geschäftsführer TheNightDriver
    Enjoy your life — we drive!

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ drei = 4

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>