7 gastronomische Event-Tipps für den Februar 2017

food-events-februar-2017

Foto: Jörg Mette für Finest Spirits 

Schnaps, Wurst, Startup-Kultur und mehr: Hier sind unsere 7 Event-Tipps für den Februar 2017. 

1. Finest Spirits, München 

Schon zum zwölften Mal dreht sich bei der „Finest Spirits“ alles um die Welt der Spirituosen. Dieses Mal stehen im schönen MVG Museum Liköre und Bitters ganz besonders im Mittelpunkt: Kräuter- und Fruchtliköre, Cream-Spezialitäten und Raritäten dürfen – neben klassischen Spirit-Kategorien – entdeckt und verkostet werden. Außerdem gibt es zum ersten Mal eine Lounge zum Entspannen und Networken. 
3. bis 5. Februar

2. Wurst und Bier, Berlin

Dass diese beiden Dinge zusammen gehören, haben schon die vorherigen Ausgaben des Wurst- und Bier-Festivals in der „Markthalle Neun“ unter Beweis stellen können. Erneut stellen sich zahlreiche Metzger und Brauer mit ihren handwerklichen Produkten vor, es wird live gewurstet und es gibt Pairings – welche Wurst zu welchem Bier und vice versa? Wir wünschen guten Wurstdurst.
5. Februar

3. So schmeckt Heimat, Bochum 

Auf dieser Fachmesse in der schönen Jahrhunderthalle präsentieren sich rund 100 Unternehmen aus dem Bereich Food und Beverage. Das Thema des Rahmenprogramms ist Regionalität: Der Frage „Wie schmeckt Heimat?“ wird in verschiedenen Diskussionen und Bühnenpräsentationen nachgegangen, es gibt aber auch Ausflüge in die Küche Malaysias.
5. und 6. Februar 

4. Gastro Startup Sessions 2017, Hamburg

Geballtes Wissen von Branchen-Experten für Gastro-Gründer zum kleinen Preis. Mehr Infos hier
7. und 8. Februar

5. Nord Gastro & Hotel Husum

Das Fachevent im hohen Norden: Es zeigen sich 230 Aussteller aus den Bereichen Food und Non-Food, ein Schwerpunkt werden energiesparende Technik und die neue Kassensystem-Welt sein. Und auch auf dieser Messe gibt es jetzt eine Newcomer-Area, in der sich Startups wie z.B. Lazy Fox Cider vorstellen. Dazu gibt es ein Vortragsprogramm, in dem u.a. das Reizthema Nachwuchskräftesicherung auf dem Plan steht. 
13. und 14. Februar

6. Biofach, Nürnberg

Die Biofach ist riesig, speziell für den Außer-Haus-Bereich empfiehlt sich der Besuch der „Erlebniswelt Gastronomie“ in Halle 7: Von hier aus finden geführte Touren über das Messeareal für Gastronomen statt und es werden zahlreiche Vorträge und Diskussionsrunden mit interessanten Themen wie „Profilierung mit ökologischem Wein“ oder „Hof-Cafés nachhaltig und erfolgreich gestalten“ angeboten. 
15. bis 18. Februar

7. eat! Berlin 

Das Feinschmecker-Festival reißt auch 2017 wieder ein umfangreiches Programm von Käse bis Sake, von Aroma-Pairing bis Sherry-Abend ab. Abschlussevent ist wie immer der „Ball der Gastronomie“, allerdings, wie viele Programmpunkte, schon ausgebucht. 
24. Februar bis 5. März

3 Kommentare

  • Thieben sagt:

    Die Nord Gastro ist schon viele Jahre eine Pflichtmesse für mich. In den letzten Jahren sieht man immer mehr Kennzeichen aus HH und noch weiter. Hotels muss man inzwischen schon ein Jahr im Vorraus buchen, wenn man als Firma mehrere Zimmer benötigt. Als Fach Besucher hat man hier noch die Möglichkeit entspannt Gespräche zu führen. Granini, BORCO/ (zu Gast immer APS HH), Behn und neu Monin sind hier neben vielen weiteren vertreten. Die Warteliste für die Haupthalle geht über Jahre. Die Familie Tadsen großer mit Organisator sucht immer die Nähe zu ihren Kunden/Aussteller. Als Neubesucher würde ich den Montag meiden, es ist zu voll. Wer im Anschluss in Husum ein Restaurant aufsuchen möchte, sollte auch besser reservieren. Und für die die mit dem PKW kommen/fahren die Messe ist auch bei der Polizei sehr bekannt. Für die Kollegen die einen Ausflug mit Stadtbummel verbinden. C.J Schmidt Modehaus ist sehr zu empfehlen. Wer was für die Kids noch braucht, gleichen nebenan ist Rothgourt ein top Spielzeuggschäft. Kaffee trinken würde ich im Tine Cafe und wenn Abends noch Lust auf Kino besteht, dann ist man im Kino Center top aufgehoben. Kleine Klingeln am Platz sorgen für Eis & Getränkeservice auch während des Films. Kurz um Husum ist immer eine Reise wert.

  • Melanie sagt:

    Super Post – danke! Die Gastro Startup Session klingt interessant.
    Finde übrigens ArtNight (www.artnight.co) auch ein spannendes Konzept.

  • Melanie sagt:

    Super Post – danke! Die Gastro Startup Session klingt interessant.
    Finde übrigens ArtNight (www.artnight.co) auch ein spannendes Konzept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *