Im Zeichen des Eichhörnchens: Kernenergie — Nüsse für die Gastronomie

Knabbereien jenseits der Plastik-Mischungen: Kernenergie bietet dem Gastronomen hochwertige Nüsse an, die er seinen Gästen abgestimmt auf das Getränk reichen kann. Auf Wunsch personalisiert und individuell gebrandet.

Im letzten Jahr gab es ein amüsantes Interview mit Harald Schmidt im Bordmagazin der Deutschen Bahn zu lesen. Dort sinnierte der Talkmaster über den sozialen Status, den man in Bars an den Knabbereien ablesen könne, die man als Gast erhält. Das hatte ihm ein Barkeeper verraten. Premium-Gäste erhalten geölte Mandeln und andere Hochwertigkeiten, weniger geliebte Kunden eine Plastikmischung, die in den Hinterräumen zusammengeschüttet wird.

Wenn Sie alle Ihre Kunden lieber wie Herrn Schmidt als wie Herrn MüllerMeierSchulze behandeln wollen, dann empfiehlt sich KERNenergie aus Hamburg. Rund 60 verschiedene Nüsse, Kerne und Früchte bereitet der Anbieter röstfrisch zu, ohne chemische Zusätze. „Der Trend geht ganz klar in Richtung Qualität. Der anspruchsvolle Gast möchte nicht nur mit erlesenen und wohlschmeckenden Cocktails und Drinks verwöhnt werden, sondern auch zwischendurch mit leckeren Knabbereien“, sagt Geschäftsführer Denis Burghardt. Knabbereien, an die sich der Gast erinnert: Das Image und die Serviceleistung ist zweifellos ein der Kalkulation hinzuzuziehender Faktor. Denn aufgrund ihrer Produktqualität sind die Nüsse und Früchte natürlich teurer als der Standard. Zur Hervorhebung der eigenen Marke bietet es sich an, im „Mixer“ des Online Shops eine personalisierte Nussmischung — zum Beispiel zum Beverage-Schwerpunktangebot passend — zu erstellen, zusätzliche Kosten entstehen dabei nicht. Teil der Lieferung („just in time“ und frisch geröstet) sind schicke Glaskaraffen oder Aluminiumdosen, die sogar mit der Gastronomie-Marke gebrandet werden können. Individuelle Rahmenverträge für Großkunden werden ebenfalls abgeschlossen.

KERN-Energie GbR
Elbchaussee 28
22765 Hamburg

Infos für Gastronomen hier.
Wir verlosen ein VIP-Set von Kernenergie. Mail an die Redaktion genügt.
Einsendeschluss: 25. August.

Lesen Sie außerdem:

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben + = 14

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>