Afrika-Trendupdate: Afro Coffee, Salzburg

afrocoffee

Schon seit zwei Jahren am Markt ist Afro Coffee in Salzburg, eine Location, die das gängige Afrika-Restaurantdesign weit hinter sich lässt. Stoffe, Farben und Designs der Einrichtung zelebrieren die zeitgenössische afrikanische Kultur. Vieles davon stammt direkt aus den Townships.

Neben den panafrikanischen Kaffee- und Teeprodukten, die es auch im Webshop zu kaufen gibt, können die Gäste auch ausgewählte afrikanische Speisen wie Hüftsteak vom Rind mit Semo und Feigen-Chutney, Spare Ribs mit Erdnuss-Chilisambal, Maisfladen, Sauerrahmsauce und Harrisa Dip oder einen Salat mit Huhn, Yamwurzeln, Bacon, Oliven und Cashewnüssen testen.
Aber zurück zum Design: Das hat nämlich sozialen Mehrwert. Mit der Hilfe von Bewohnern aus den südafrikanischen Townships sammelt das Sozialprojektes KEAG (Kommetjie Environmental Awareness Group) an den Stränden der Landes Müll – und der wird zu Kunstobjekten verarbeitet. Die daraus entstandenen Formen und Skulpturen prägen nun unter anderem das urban-afrikanische Ambiente dieses Salzburger Cafés.

www.afrocoffee.com

Hier ist unser Moodboard.


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *