*nomy verlost 2 Tickets für Bocuse d´Or im Rahmen der Intergastra 2012

Für spontane Kulinariker: Der *nomyblog verlost zusammen mit Lillet 2 Tickets für den Kochwettbewerb Bocuse d´Or in Stuttgart, der im Rahmen der Intergastra stattfindet. Jetzt mitmachen!

Die nationale Vorauswahl des Kochwettbewerbes Bocuse d´Or, die Selection Germany, findet am 11. Februar 2012 in Stuttgart statt und gibt ausgewählten Köchen die Möglichkeit, sich für das Finale in Lyon zu qualifizieren. Und zwei von *nomy ausgelosten Kulinarikern wiederum gibt Lillet die Möglichkeit, einen ganzen Tag hindurch die Kreationen der Wettbewerbsteilnehmer zu probieren: Schreiben Sie uns bis zum 7. Februar, 12 Uhr, eine Mail mit dem Betreff: „Beaucoup de faim“, Adresse bitte vollständig angeben, und gewinnen Sie 1×2 Tickets für das Event. Die Gewinner werden umgehend benachrichtigt und erhalten ihre Tickets zusammen mit einer Flasche des französischen Apéritifs Lillet und einem „Journal de Lillet“. Also: mitmachen!

Mehr zu Bocuse d‘Or
1987 wurde der Bocuse d’Or als Kochwettbewerb in Lyon erstmals durchgeführt: Paul Bocuse hat mit ihm ein Sprungbrett für vielversprechende junge Köche geschaffen. Für aufsteigende Sterne am Kochhimmel ist der Wettbewerb eine der begehrtesten Auszeichnungen.
Zur Webseite

Mehr zu Lillet
Ein wahres Liebhaberprodukt mit langer Tradition, entwickelt 1887 von den Brüdern Paul und Raymond Lillet. Die Assemblage aus 85 Prozent Weinen und 15 Prozent Fruchtlikören sowie die Zugabe von kandierten Orangen, grünen Zitronen, Minze, Honig sowie Extrakte von natürlicher Chinarinde machen das Besondere dieser Spirituose aus. Eine Reifezeit von acht bis zwölf Monaten in Eichenfässern runden sein Aroma ab.
Lillet Deutschland auf Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>